Aura Schutz und Positive Vibes: Wie du deine Energie für dich behältst

Ihr Lieben,

heute möchte ich euch mitnehmen, in eine Welt der Energie.

Ich weiß, dass viele Menschen sich nicht vorstellen können, dass ALLES Energie ist, dass wir um unseren Körper energetische Felder haben und dass manche Menschen diese Felder sogar sehen können.

Ich gehöre zu diesen Menschen. Schon als Kind konnte ich die Aura von anderen Menschen wahrnehmen, mal mehr und mal weniger gut. Damals wusste ich allerdings nicht, was das ist und ich dachte daran, dass ich vielleicht irgendwelche Augenprobleme hätte. Heute weiß ich, dass das, was ich da sehe, die menschliche Aura ist.

Ich möchte heute gar nicht so viel darüber schreiben, wie sie z. B. farblich aussieht oder wie empfindlich sie ist.

Heute geht es mir eher darum, dass wir uns bewusst machen, dass auch um unseren Körper Energie ist. Wenn ich einem anderen Menschen begegne, dann ist auch um diesen Menschen herum Energie und unsere Energiefelder begegnen (berühren) sich.

Manchmal fühlt man sich bei einem Menschen besonders wohl und manchmal (oft in großen Menschenansammlungen, beim Einkaufen oder auf großen Partys) fühlt man sich, als ob die ganze Energie aus einem herausfließen würde und man damit sehr viel seiner Kraft verlieren würde.

Danach braucht man oft ziemlich viel Zeit, um sich zu regenerieren und sich wieder selbst in ein Gleichgewicht zu bringen.

Mir ging es auch oft so.

Nach einer größeren Party, Familienfeier oder beim Besuch einer Messeveranstaltung war ich immer total ausgelaugt. Manchmal habe ich danach Tage gebraucht, um wieder selbst zu mir zu finden und ich habe ziemlich viel geschlafen.

 

WAS MACHE ICH HEUTE NUN ANDERS?

 

  1. Ich bereite mich auf Events vor, bei denen ich vielen Menschen begegne.
  2. Ich schütze meine Aura.
  3. Ich halte mich vor schädlichen Energien fern.
  4. Ich kläre meine Räume regelmäßig.
  5. Ich achte darauf, dass ich gut für mich sorge.

 

 

# Ich bereite mich auf Events vor, bei denen ich vielen Menschen begegne.

 

Wenn ich schon länger vorher weiß, dass ich mich in großen Menschenansammlungen aufhalten werde, dann mache ich mir schon vorab Gedanken zum Thema Auraschutz, bzw. energetischen Schutz.

Ich achte darauf, dass alle meine Helferlein (z. B. Auraspray, Energetischer Schmuck …) vorhanden sind und dass ich diese dann auch griffbereit zur Stelle (z. B. in meiner Handtasche) habe.

Wenn ich Kliententermine habe, nehme ich mir vorher ausreichend Zeit, um den Gesprächsraum mit angenehmer Atmosphäre zu füllen: mit frischen Blumen, mit schönen Kristallen, mit harmonisierenden Klang, mit klarer und beschützender Energie.

Ich lege die Dinge bereit, die brauche, um den Raum zu klären und achte darauf, dass auch alle diese Sachen vorrätig sind.

Ich gebe darauf acht, dass ich nicht zu viele Termine habe, die meine Energiereserven beanspruchen und ich gebe mir zwischen diesen Terminen ausreichend Zeit zur Erholung.

Ich fühle in mich hinein und beobachte, was mir gut tut und was mehr Harmonie in mein Leben bringt.

Ich verbringe vor diesen Terminen und auch danach so viel Zeit wie eben geht in der Natur und an der frischen Luft, am besten gekoppelt mit Bewegung, z. B. einem schönen Spaziergang.

Ich reflektiere die Termine und schaue im Nachhinein, was ich noch optimieren kann, was doch nicht funktioniert hat und was vielleicht überhaupt nicht zu mir passt.

Ich versuche meine Social Media Kanäle nicht ständig zu bedienen und nicht immer präsent und erreichbar zu sein.

Ich genieße die Zeit mit Freunden und mit den Menschen, mit denen ich mich harmonisch verbunden fühle und baue damit so viel positive Energie für mich auf, um auch die anderen kritischen Energie-Situationen zu meistern.

 

 

# Ich schütze meine Aura.

 

Energieschmuck:

Um meine Aura zu schützen verwende zum Beispiel Energieschmuck, eine Kette oder eine Mala mit einem schönen Stein, der mir gerade gut tut und der meiner aktuellen Energiestufe entspricht.

Das kann sehr unterschiedlich sein, deshalb habe ich die verschiedensten Steine im Haus. Besonders liebe ich die Klarheit und die Weisheit der Bergkristalle und das liebevoll behütende Rosa des Rosenquarzes.

 

Aber dies kann bei jedem anders sein.

 

Tipp: Probiere einfach aus, zu welchem Stein du dich energetisch hingezogen fühlst. In vielen Städten gibt es schöne Läden, wo du Kristalle und Heilsteine kaufen kannst. Lass dich von deiner Intuition bei der Steinauswahl leiten.

 

Kosmetik:

Ich verwende nur noch natürliche Kosmetik und Körperpflegeartikel. Alles was du an Kosmetik verwendest, wirkt auf deine Haut und auch auf deine Aura. Ich persönlich habe die besten Erfahrungen mit Naturkosmetik aus dem Bioladen oder Reformhaus gemacht. Aber auch hier muss man heute aufpassen, was alles drin ist, denn nicht jeder fühlt sich mit allen Inhaltsstoffen (auch wenn es nur natürliche sind) wohl.


 

Aura Sprays

Aura Sprays sind ein gutes Mittel, um sich zu schützen. Ich sprühe diese zum Beispiel in den Raum und stelle mich ganz bewusst in den Nebel des Sprays.

Manchmal trage ich das Aura-Spray auch auf die Handgelenke auf und wenn ich mich gestresst fühle, schnuppere ich immer wieder daran.

Aura Sprays kaufe ich meist im Fachhandel, allerdings sind einige Düfte manchmal etwas herb. Aber ich finde, das müssen sie auch sein, damit sie einen schützen können.

 

 

Auf die folgenden tollen AURA-SOMA Fläschchen bin ich erst vor einiger Zeit gestoßen. Schon vor Jahren habe ich mich damit einmal beschäftigt und sie dann doch nicht ausprobiert.

Jetzt habe ich mir einige gekauft und bin total begeistert. „DEEP RED“ verwende ich z. B., wenn ich besonderen Schutz brauche und zwar vor und nach einer Situation, wo ich Schutz benötige.

Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht und ich finde diese Fläschchen helfen mir am aller besten.

Ich benutze sie nach der Gebrauchsanweisung, die du überall im Netz findest.

 

# Ich halte mich vor schädlichen Energien fern

 

Telefonate mit unangenehmen Personen reduziere ich auf das nötigste. Menschen, die ich nicht mag oder die mir nicht gut tun, versuche ich so wenig wie möglich Raum in meinem Leben einzuräumen.

Ich versuche immer dem Grundsatz zu folgen, was tut mir gut?

Wie fühle ich mich?

Möchte ich in dieser Situation alles so lassen, oder etwas verändern?

Bei Terminen mit Klienten achte ich darauf, dass es eine energetische Grundlage gibt, die harmonisch ist. Bei Coachings gibt es ein Vorgespräch, welches abklärt, ob wir eine gemeinsame Basis finden, um zusammen zu arbeiten. Ich bin da heute viel strikter als früher und höre auf mein Bauchgefühl und lasse mich ganz von meiner Intuition leiten.

So wie man manchmal sagt, dass man jemanden nicht riechen kann und dies sogar wissenschaftlich bestätigt ist, so gibt es Energien zwischen Menschen, die nicht gut tun und die man besser meiden sollte.

 

 

# Ich kläre meine Räume regelmäßig.

 

Aufräumen

Dieses Thema ist ja gerade in aller Munde und die folgenden Bücher können dir vielleicht Hilfe und Anleitung bringen.

Ich muss ehrlich sagen, dass mich das Thema schon viel Energie gekostet hat, weil ich früher viel zu viele Dinge angesammelt habe.

Heute versuche ich das Aufräumen zu optimieren, indem ich nur Dinge kaufe die ich wirklich brauche und indem ich versuche jedem Ding einen festen Raum/Ort zu geben. Dazu versuche ich eine klare Struktur in meinen Räumen zu finden.

 

Räuchern

Zu diesem Thema habe ich schon oft geschrieben oder ein Interview geführt, Schau doch einfach mal hier:

http://marathelling.de/tag/was-man-zum-raeuchern-braucht/

 

 

Kristalle, Farben und frische Blumen

Das ist ein Thema, welchem ich mich in einem Beitrag noch einmal mehr widmen möchte.

Ich nutze Kristalle, Farben und Blumen, um meinen Raum zu beleben und ihn gemütlich und harmonisch zu machen.

 

Tipp: Ich habe ganz viele weiße Räume. Diese Farbe (unbunte Farbe) bringt mir ganz viel Energie und trägt ganz viel Harmonie in sich.

Weiße Wände fühlen sich für mich einfach ruhevoll an und das brauche ich in meinem Leben.

Jede Woche kaufe ich mir frische Blumen. Dabei achte ich darauf, dass mir ihr Duft gut tut und dass sie aus einem ökologischen Anbau kommen. Blumen (wie z. B. Osterglocken) meide ich, da sie meine Nase und damit auch mich und meine Energie zu sehr beanspruchen.

Schau doch einmal was du liebst und hole dir regelmäßig selbst einen Strauß Freude in dein Leben.

 

 

# Ich achte drauf, dass ich gut für mich sorge.

 

Ich hatte es schon angesprochen. Gut ist, was dir gut tut.

Ich stelle mir immer wieder die Frage, was ich für mich selbst tun kann?

Ich wertschätze mich und gebe mir Raum und Zeit für meine eigene Entwicklung.

Ich versuche für mich Zeit einzuplanen, auch wenn es oft nicht einfach ist.

Ich versuche Harmonie in mein Leben zu bringen und mein Herz und meine Seele zu erfreuen, mit Dingen und Gesten, die mir gut tun.

Ich versuche so oft wie möglich in der Natur zu sein und mich mit frischen und ökologisch erzeugten Lebensmitteln zu ernähren.

Ich meditiere regelmäßig.

Ich achte auf mich. / Heute mehr denn je, denn es gab auch schon andere Zeiten in meinem Leben. Zeiten der Überforderung und des äußeren Stresses, welche mich komplett aus dem Gleichgewicht geworfen haben. Heute erinnern sie mich daran, wie wichtig es ist, mit sich selbst achtsam und sorgsam umzugehen.

 

Dir wünsche ich ganz viel Harmonie für dein Leben und vielleicht konnte ich dir mit meinen Tipps ein wenig helfen.

 

Dir alles Liebe von

Mara Thelling

 

 

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.